title-image

Kirchennachrichten

Titelseite Kirchennachrichten 2019-04

In unseren Kirchen…

Weinbergkirche Pillnitz:

24. und 25. August
Tag des offenen Weingutes
Wein und kulinarische Köstlichkeiten von Winzern aus dem Pillnitzer Königlichen Weinberg, Live-Musik, Kirchenführungen

» mehr…

»Maria am Wasser«:

25. August, 11 Uhr
10. So. n. Trinitatis

Familiengottesdienst zum Schulanfang
Thema: „Du bist einmalig!”
Pfarrerin Maria Heinke-Probst, mitgestaltet von den Kindern der Kurrende mit Cornelia Pätz, den Kindern der Christenlehre mit Andrea Beuchel und Johannes Korndörfer, Orgel

»Maria am Wasser«

Sommerloch? Eher doch ganz ohne Loch sonnig und trocken; den Wiesen sieht man’s an. Som­mer­loch – ein Weinort in der Pfalz, wo wie bei uns die Reben dankbar Sonne tanken – wenn nur der Weinstock noch im Wasser gründet. „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.” (Joh 15,5) – das ist der Anker, der auch unsre Schifferkirche hält. Halt und Kraft, den Sommer zu genießen. Nicht bekümmern – aber kümmern, um das Geschenk der Schöpfung zu bewahren. Wir sind die Reben und tragen Frucht, wenn wir in diesem Weinstock bleiben.

EINBLICKE ISRAEL

Fotografieausstellung in der Weinbergkirche von Justus Steinfeldt.

» justussteinfeldt-photography.de «

Seit 29. Juni, und noch bis zum 6. Oktober, an allen Wochenenden und Feiertagen, jeweils 13 bis 17 Uhr, und zu allen Veranstaltungen in der Weinbergkirche

[Fotos (Ausschnitte): ⓒ Justus Steinfeldt]

Versöhnungsgebet

Als Nagelkreuzgemeinde halten wir regelmäßig inne im Versöhnungsgebet nach der Liturgie der Kathedrale von Coventry. In der Zeit der Vakanz fehlte uns Kraft, so integrierten wir das Versöhnungsgebet in unsere Gottesdienste. Das hat sich bewährt, aber nun ist es an der Zeit, eine Tradition fortzusetzen:

Alle zwei Wochen, jeweils mittwochs, 19 Uhr treffen wir uns zur Andacht am Versöhnungs­leuchter unserer »Maria am Wasser« – beginnend mit dem 4. und 18. September – Sie sind herzlich eingeladen!

Diddschn im Pfarrgarten

Das diesjährige Motto des Elbhangfestes war wie gemacht für unseren Hosterwitzer Pfarrgarten, »Diddschn statt Diggschn« als Versöhnungsstrategie, am Elbhangfest-Sonnabend auszuprobieren bei Kaffee und Kuchen in unsrem Pfarrgarten, musikalisch umrahmt, und nebenan in der »Maria am Wasser« wurde konzertiert.

Herzlichen Dank allen Spendern und Helfern, allen Musikern und, last not least, an all unsere freundlichen Gäste!