2021


In Zeiten von Corona kommt scheinbar alles zum Stillstand, und zugleich sind es bewegte Zeiten des Umbruchs.

Wir wollen versuchen, auf dieser Seite aktuell zu informieren – schauen Sie bitte wieder vorbei, wenn Sie wissen wollen, was die jeweils aktuellen Entwicklungen für unsere Gemeinde bedeuten.

Foto: Alissa Eckert, MS; Dan Higgins, MAMS

Auf dem auf dem »Youtube-Kanal unserer Landeskirche« finden Sie regelmäßig neue Beiträge.

Liebe Gemeinde,

der Kirchenvorstand hat sich in Verantwortung füreinander dazu entschieden, im Januar 2021 alle Gottesdienste auszusetzen – es sein denn, die Inzidenzzahlen bewegen sich wieder im 50er Bereich (und die gesetzlichen Bestimmungen erlauben es).

Die Kirche bleibt bis auf weiteres von 10–18.30 Uhr geöffnet. Soweit möglich, finden mittwochs und freitags 18 Uhr kurze Andachten statt.

Der Kirchenvorstand wird Mitte Januar und in der ersten Februarwoche anhand der dann aktuellen Situation über den weiteren Verlauf entscheiden.

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit“ (2.Timotheus 1,7)

Und die Grafik des Coronavirus tritt nicht anstelle des Herrnhuter Adventssterns vor unserer »Maria am Wasser«: das Licht der Weihnacht leuchtet uns den Weg.

(jg)


Weihnachtsbotschaft

Pfarrerin Maria Heinke-Probst
Hartmut Flath, Trompete
Johannes Korndörfer, Orgel

Sie sie sind herzlich eingeladen, sich diese Videobotschaft zu Heiligabend auf unserem Youtube-Kanal »Maria am Wasser« anzuschauen.

Dieses Weihnachtsfest ist so anders als gewohnt. Bei aller Unsicherheit und allen Einschränkungen wirft das Fest in diesem Jahr aber auch ein neues Licht auf die Weihnachtsbotschaft. Diese Botschaft geht über alle Tradition, über allen gewohnten Alltag hinaus, sie trägt und gründet uns und ist Aufforderung, aktiv zu werden, und gemeinsam über neue Wege nachzudenken.

Wenn Sie an die Christvespern vergangener Jahre denken, werden Sie sich vielleicht auch daran erinnern, dass Ihnen das oft Anlass war, mit Spenden helfend beizutragen. Viele gute Projekte haben aus dieser Unterstützung geschöpft. In diesem Jahr sind die Gelegenheiten selten geworden, zu denen Sie finanzielle Unterstützung persönlich übergeben konnten.

Wir würden uns darum freuen, wenn Sie auch aus der physischen Distanz sich zu Spenden entschließen könnten:

Nehmen Sie zum Beispiel die Aktion Brot für die Welt in den Blick. Und natürlich ist auch Ihre Kirchgemeinde auf Spenden angewiesen, entweder direkt an die Kirchgemeinde oder über die Stiftung »Maria am Wasser«