5000 Brote für die Welt


Hosterwitzer Konfirmanden backen 200 Schifferbrote

Spaß haben und sichtbar Gutes für Notleidende tun – wann gelingt das schon? Doch jede gute Sache braucht auch einen entsprechenden Vorlauf. Als uns Bäckermeister Michael Wippler im Herbst 2013 von der Idee einer Konfirmanden-Brotback-Aktion für "Brot für die Welt" erstmalig erzählte, waren wir sofort begeistert. Doch es dauerte noch einige Monate, um diese Aktion deutschlandweit publik zu machen. Inzwischen haben sich allein in Sachsen 75 Konfirmandengruppen für diese Aktion angemeldet.
Es war für die Hosterwitzer Konfirmanden schon ein besonderes Erlebnis, im Juni diesen Jahres einen ersten Blick "hinter die Kulissen" der Backwirtschaft Wippler werfen zu dürfen und dabei vom Juniorchef,  Bäckermeister Andreas Wippler, in die alte Handwerkskunst des Brotbackens "eingeweiht" zu werden.
An diesem Junisonnabend klang die Theorie für uns Hobbybäcker noch recht einfach. Aber am 4. Oktober galt es dann für uns alle, selbst "Hand" anzulegen. Eingekleidet in weißer Bäcker-Arbeitskleidung, konnten die 14 Konfirmanden unter Anleitung von Bäckermeister Andreas Wippler beim Backen der geplanten 200 "Schifferbrote" ihre erworbenen theoretischen Kenntnisse in die Praxis umsetzen.
Die wichtigste Erfahrung dabei, dass Brotbacken Gemeinschaftsarbeit ist. Alles muss Hand in Hand gehen: Teig kneten, Teig abwiegen, Teig geschickt, möglichst ohne zu viele Risse zu einer Kugel formen,  nach Aufgehen des Teiges ohne Zeitverlust das Logo aufbringen und die Brote in den Backofen schieben ...
Welch ein wunderbares Gefühl, wenn man schließlich die duftenden Brote aus dem Backofen holen darf. Ebenso eine tolle Erfahrung, in den Händen zu spüren zu können, wann und wie ein Teig genau richtig ist.
Und das Ergebnis?! –  Nach drei Stunden gemeinsamen Backens – 200 "Schifferbrote", die wir am Sonntag zum Erntedankfest in nur 30 Minuten an der Pillnitzer Weinbergkirche verkauft haben. Der Erlös unserer Brotback-Aktion ist für drei Jugendbildungsprojekte in Bangladesh, Ghana und Kolumbien bestimmt.
(Informationen dazu unter » www.5000-brote.de)
Bis zum 1. Advent wird das "Schifferbrot", ein Steinofenbrot mit  einem guten Vollkornanteil, in allen Filialen der Bäckerei Wippler erhältlich sein. Von jedem verkauften Brot geht eine Spende von 50 Cent an "Brot für die Welt".
Natürlich hoffen wir sehr, dass in den nächsten Wochen möglichst viele Elbhangbewohner  regelmäßig "unser Schifferbrot" kaufen und damit diese wichtigen Jugendhilfsprojekte unterstützen.

Ulricke Birkner-Kettenacker


Fotoimpressionen
von Gloria Ziller

5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt 5000 Brote für die Welt jquery lightbox with htmlby VisualLightBox.com v5.9